Als Angehöriger des Seniorenbeirates der Stadt Maintal hatte ich zusammen mit einigen Kollegen zwei Stunden abwechselnd Dienst am Informationsstand des Seniorenbeirates. Wir waren als Interessenvertreter der Maintaler Senioren zum ersten Mal mit einem Stand vertreten. Hauptziel unserer Teilnahme war es, in der Stadt noch bekannter zu werden.

Es war eine fantastische Gelegenheit, Sie mit ihren Wünschen und Anregungen die Sie als Seniorin oder Senior oder als jemand, der sich für unsere Arbeit interessiert persönlich kennenzulernen. Der eine kennt den Seniorenbeirat als Herausgeber der„Seniorenzeitschrift“, der andere konnte möglicherweise eines der vielseitigen Hilfsangebote - seniorenbeirat-maintal.de - des Seniorenbeirats in Anspruch nehmen. Der gegenseitige und persönliche Gedankenaustausch ist für uns eine wichtige Orientierungshilfe für unsere Alltagsarbeit. Das ist uns bei diesem Fest erst im geringen Umfang gelungen! Die Resonanz war nicht so wie wir uns das erhofft haben. Die wenigen Gespräche die wir mit den Besuchern geführt haben waren durchaus aufschlussreich . Nicht zuletzt auch wegen der geäußerten Kritik. Wir wurden aber auch darin bestärkt, am nächsten „Bürgerfest rund um das Rathaus“ unbedingt wieder teilzunehmen.

Es war ein guter Einstieg, auch für zukünftige Veranstaltungen. Die nächste Informationsveranstaltung ist zur offiziellen Eröffnung des Kleeblatts in Hochstadt geplant.

Zum wirklichen Fest wurde die Veranstaltung durch die vielen informativen Stände. Vertreten waren u.a. Abgesandte unserer französischen Partnerstadt Luisant, der Regionalverband Rhein-Main. Hier war der geplante Radschnellweg der von Hanau über Maintal nach Frankfurt führen soll von großem Interesse. Des Weiteren waren das Rote Kreuz, alle im Parlament vertretenen Parteien, die freiwillige Feuerwehr, eine afrikanische Gruppe und viele andere vertreten. Auf keinem Fall dürfen die wirklich leckeren Speisen und das extra für dieses Fest gebraute Bier vergessen werden! Alle trugen dazu bei, dass man von einer alles in allem gelungenen Veranstaltung sprechen kann.