Rückschau Radfahren 2018

  • Seligenstadt
  • Bingenheimer Ried

 

Zur ersten Radtour in 2018 hatten sich 21 Radler/innen einschließlich Führer in Dörnigheim getroffen.

Der Himmel zeigte sein schöntes blau und die Temperaturen waren ideal zum Radfahren. Die allseits bekannte Strecke nach Seligenstadt stellte keine Herausforderung an die Gruppe. Da es die erste Tour nach der Winterpause war, war das Tempo entsprechend gemütlich.

Die Gruppe kam um 11.30 Uhr in Seligenstadt an, unser erster Weg führte zum Klostergarten, wo die Blumen, Pflanzen und Bäume um die Wette blühten.

Die ausgiebige Mittagspause war Restaurant "Römischer Kaiser" in Seligenstadt, wo sich Alle gestärkt haben ehe es um 14.15 Uhr wieder zurück in Richtung Maintal ging.

Bei Hainburg wurde noch ein linksschwenk zum Eis-Köhler eingelegt, ehe die letzten 10 km nach Hause gefahren wurden.

Die gesamte Radtour war ca. 50 km lang.

Die 2. Radtour des Seniorenoffice in 2018, führte in das Naturschutzgebiet Bingenheimer Ried. 13 Radler/innen inkl. Führer haben sich um 9.00 Uhr vom Kleeblatt in Maintal-Bischofsheim auf die ca. 75 km lange Tour gemacht.

Der Weg führte über die wegen ihrer Steigung bei den Radlern wenig beliebten "Hohen Straße" nach Niederdorfelden und Gronau zur teilweise renaturierten Nidda an Karben, Ilbenstadt und Assenheim vorbei, bis zum Hofgut Wickstadt.

 

Am Hofgut Wickstadt hat die Gruppe dann die Nidda verlassen, um durch die Wetterau am Bergwerksee vorbei in Richtung Reichelsheim zu fahren. Vor Reichelsheim hat uns der Pannenteufel erwischt, mit einem Plattfuß eines Teilnehmers, aber wie es in einer Gemeinschaft üblich ist, haben viele fleißige Hände die Panne schnell behoben.

Danach ging es zum Ziel der Radtour, dem Bingenheimer Ried, wo eine größere Pause zur Beobachtung der Vogelwelt gemacht wurde. Anschließend mussten noch ein paar Kilometer bis zum Mittagstisch im Restaurant "IL PONTE" in Florstadt geradelt werden, wo wir bereits erwartet wurden.

Nach einer ausgiebigen Pause bei Speisen und Getränken, ging es um 15.00 Uhr wieder in Richtung Maintal. Vor Karben war die Frage "trinken wir noch einen Kaffee" die fast einstimmig mit "ja" beantwortet wurde. Die letzte Pause vor den restlichen 12 km ,wurde bei Kaffee und Kuchen in Karben gemacht, ehe es um 17.00 Uhr nach Hause ging, nun war noch einmal die Steigung an der "Hohe Straße" zu überqueren, aber auch das wurde mit Bravour geschafft und gegen 18°° sind Alle wieder wohlbehalten in Maintal angekommen.