Osteoporosegymnastik in der Maintalhalle

Die Osteoporose ist eine häufige Alterskrankheit, die die Knochen für Brüche anfälliger macht. Die auch als Knochenschwund bezeichnete Krankheit führt zu einer Abnahme der Knochendichte wodurch der Knochen weniger stabil wird. Eine spezielle Gymnastik kann dem entgegen wirken.

Deshalb gibt es seit vielen Jahren als Angebot der städtischen Seniorenarbeit die Osteoporosegymnastik. Sie findet

  • montags von 9.30 bis 10.30 Uhr

unter der Leitung von Birgit Rabas in der Maintalhalle statt.

Aufgrund der Fluktuation im Teilnehmerkreis gibt es in dem jetzt startenden neuen Kurs einige, wenige frei Plätze.

Die Gymnastik umfasst gezieltes Muskelaufbautraining, Sturzprophylaxe und Koordinationstraining. Auch der Spaß und die Geselligkeit kommen nicht zu kurz.

Die Teilnehmerinnen tauschen sich auch über Informationen rund um die Osteoporose aus. Wenn der Bedarf besonders groß ist, kann auch eine zweite Gruppe im Anschluss angeboten werden.

Der Teilnahmebeitrag beträgt 20 € für 10 Termine.